Aquapol in Österreich

Der gebürtige Österreicher und Gründer des Unternehmens Ing. W. Mohorn wurde in Wien geboren und befasste sich auch dort erstmals mit Energiephysik und deren Möglichkeiten. Nach verschiedenen Studien und Versuchsaufbauen gelang Ing. W. Mohorn mit der vierten Erfindung der praktische Durchbruch in der Mauertrockenlegung durch die Nutzung brachliegender natürlicher Energieformen. Sein auf dieser Grundlage entwickeltes Gerät meldete er im Jahr 1985 zum Patent an und gründete eine Einzelfirma, drei Jahre später wurde das physikalische Wirkprinzip erstmals formuliert.

Das von Ing. W. Mohorn gegründete Aquapol-Unternehmen zog, mittlerweise angewachsen, im Jahr 1990 in das niederösterreichische Reichenau/Rax. Dort befindet sich auch heute noch der Hauptsitz des Unternehmens. Von diesem Standort aus beschleunigte sich der internationale Erfolg des Aquapol-Unternehmens, welches bald laufend Franchiseverträge mit Firmen in den Nachbarländern abschloss. Mittlerweile sind europaweit über 44.000 Aquapol-Geräte im Einsatz und täglich werden es mehr.

Weblink: aquapol.at